Die Klopse aus Königsberg (geht auch sojafrei)

Ohhhhhhh, ich habe soooo viele Rezepte gelesen und Bilder angesehen und irgendwie war nicht wirklich das non-plus-ultra Rezept dabei, sodass ich mal wieder kreativ werden musste. Ich habe also das Rezept meiner Großmutter veganisiert und es ist wirklich gut gelungen! Wenn man möchte kann man dieses Rezept einfach Sojafrei kochen (einfach eine andere Pflanzenmilch/Sahne nehmen!)

Also man benötigt etwa eine Stunde Zubereitungszeit und das Rezept ist für etwa 4 Portionen. Ob ihr dazu Reis oder Kartoffeln oder was auch immer essen wollt überlasse ich jetzt einfach mal euch 😉
eyeemfiltered1381335157798
Ihr braucht:

200 g Gluten
1 normale Dose gekochte Kichererbsen (400g Dose)
1/2 TL Guakernmehl
300 ml kaltes Wasser
1/2 TL Zwiebelpulver
2-3 EL Sojasauce
1 EL Worcestersauce
1 Schuss Maggi (ist halt Omis Rezept) oder ein wenig Liebstöckel
viiiel Salz und Pfeffer
Paprika edelsüß
1/2 TL Rauchpaprika (oder ein wenig Rauchsalz)
1/2 kleines Glas Karpern
2 El Margarine
2-3 EL Mehl
100 ml Sojacuisine (oder ähnliches)
300 ml Sojadrink natur
Muskatnuss
Wasser
Gemüsebrühepulver

Nun zunächst das Gluten in eine Schale geben und die Kichererbsen abspülen. Diese dann enthäuten und fein zermatschen. Den Kichererbsenmatsch zu dem Gluten geben (noch nicht kneten!!!)
Derweil einen sehr groooßen Topf mit viel starker Gemüsebrühe aufsetzen (etwa 3 Liter)! Nun die 300 ml Wasser mit Sojasauce, Worcestersauce, Liebstöckel oder Maggi, Paprikapulver, dem Zwiebelpulver und wirklich viel Salz und Pfeffer verrühren und dann in das Gluten-Kichererbsengemisch kneten, bis ein Teig entsteht und alles vermischt ist.
Aus diesem Teig nun kleine Klopse rollen (etwa 2-max.3 mm Durchmesser), ich mahe 20 kleine Klopse aus dem Teig. Wenn die Brühe kocht, den Topf vom Herd nehmen und diesen klein stellen. Sobald es kaum noch sprudelt, die Klopse langsam hinein geben. Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Klopse etwa 30-40 Minuten ziehen lassen (nicht kochen)! Nach dieser Zeit wird die Soße zubereitet:

In einem heißen Topf die Margarine schmelzen lassen, bis sie heiß ist, dann das Mehl hinzugeben und ununterbrochen rühren (also eine Mehlschwitze herstellen). Die Mehlschwitze kurz schwitzen lassen und mit der Klopsbrühe unter ständigem Rühren aufgiessen (nach und nach maximal 1 Liter).
Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzugeben und die Sojasahne ebenfalls. Immer wieder rühren! Wenn die Soße weiter eindickt kann man nach und nach die Sojamilch hinzugeben. Die Soße sollte mindestens 10 Minuten köcheln! Dann die Kapern mit ein wenig Kapernwasser einrühren und nochmals die Soße abschmecken. Die Klopse hineingeben und kurz wieder aufwärmen lassen.

Lasst es euch schmecken!

Advertisements

10 Kommentare zu “Die Klopse aus Königsberg (geht auch sojafrei)

  1. Deine Rezepte sind der Hammer! Muss unbedingt die ganzen käse ausprobieren 😉 wollte dir aber mal sagen dass Worcester Soße nicht vegan ist. Hab letztens meinen Küchenschrank mal aufgeräumt und mit entsetzen festgestellt dass da Sardellen drin sind…

    Ganz liebe Grüße und weiter so!

    Mandy

    • Huhu, vielen Dank für dein Feedback! Es gibt auch worcester Soße, die vegan ist. Bei rewe 😉 und ganz ohne Sardellen! Die marke die ich hab kann ich dir gerne raus suchen!

  2. Huhu,
    ich würde die Klopse gerne in der sojafreien Variante ausprobieren, jedoch hab ich einen Freund mit zahlreichen Allergien, unter anderem eben auch Hülsenfrüchte..wie würdest du die Kichererbsen ersetzen?
    Liebe Grüße,
    Febe

  3. Habe gerade versucht das Rezept nachzukochen,aber leider haben die Klösschen sich aufgelöst 😦 Was habe ich falsch gemacht? LG

    • Huhu Kisa,
      das ist ja schade! haben sich denn alle aufgelöst??? Es kann mehrere Gründe haben, die mir spontan einfallen:
      – Zwiebel zu grob geschnitten?
      – Hitze nicht schnell genug weg genommen, nachdem die Klopse ins Wasser sind?
      – Topf nicht grooooooß genug?
      – Zuviel Zwiebel?

      Sag mal bescheid, ob es etwas davon sein könnte :/
      Lieben Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s