Tofukäs (veganer Leberkäse)

Meine Mutter liebt Leberkäs, meine Schwester auch, eigentlich fast alle (außer ich jetzt). Ich wollte ihr einen gefallen tun und mich an einer veganen Variante versuchen. So bin ich dann auf ein Vegetarisches Rezept in der Chefkoch Community gestoßen, in welchem statt Brät einfach Quark genommen wurde. Nun wissen sicher alle, das Tofu ja Sojaquark ist also dachte ich mir, dass es sicherlich funktionieren würde, also machte ich mich an die Arbeit. Auch in diesem Rezept verwende ich eine Gewürzmischung von http://www.hausschlachtebedarf.de. Allerdings hatte ich noch nicht die für Leberkäs, aber dafür eine für Wiener Würstchen. Ihr könnt es aber auch ohne machen 😉

Das Rezept ist wirklich einfach und schnell gemacht!
Ofen auf 200°C vorheizen, dann auf 150°C herunter schalten
Nehmt eine große Rührschüssel und gebt folgende Zutaten hinein:

400 g Tofu Natur (frischen! Am besten von Taifun)
100 ml Wasser oder auch ungesüßte Sojamilch
2 EL Speisestärke
6 EL kernige Haferflocken
1 EL Kloßteigflocken halb und halb (bringt wirklich ne Menge für die Konsistenz!)
1 EL Olivenöl
2 TL Agavendicksaft
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
1 EL Sojasoße oder Maggie
2 TL Gemüsebrühepulver
1 EL Traubenzucker
3 TL Wiener Würstchen Gewürz
1 EL Sojamehl vor dem dazugeben mit 3 EL Wasser vermischen
IMG-20140416-WA0000
Alles mit einem Pürierstab mixen bis eine ziemlich homogene Masse entstanden ist. Gegebenenfalls noch 50 ml Wasser hinzufügen.

Eine Kastenform mit Alufolie auskleiden (warscheinlich geht auch Backpapier) und die Masse hinein geben. Bei 150°C etwa 45-60 Minuten backen!
Die Kastenform ist etwa bis zur Hälfte gefüllt, man könnte aber auch das doppelte Rezept machen und dann eine volle Form bekommen, dann wird sich die Backzeit sicher verlängern!

Advertisements

6 Kommentare zu “Tofukäs (veganer Leberkäse)

  1. Also geschmacklich ja ganz okay, aber ansonsten leider ein totaler Reinfall!
    Ich hab alles so gemacht, wie im Rezept, aber sogar nach 2 Std. im Ofen gleicht die Konsistenz eher der einer Streichwurst!
    Hab auch noch versucht, die Scheiben in der Pfanne rauszubraten – heraus kommt dieselbe komische Pampe unter ner Kruste.
    K.A., was das mit Leberkas zu tun haben soll.. schade.
    Mir wär’s ja wurscht – brauch kein Ersatzprodukt, aber ich hätte so gern meinen Freund mit einer veganen Alternative bekocht.. :/

    • Das ist seltsam! Ich habe es schon ein paar mal gemacht und es hat immer funktioniert! Hast du evtl das Knödelpulver vergessen? Das bindet das ganze ja hauptsächlich :/

      • Nee, hab ich extra (wg 1 EL!) dafür gekauft.. komisch. Werd’s mal mit Glutenmehl versuchen. Wobei es dann wieder leicht diesen Brotcharakter bekäme..

      • Ach, das tut mir echt leid, und seltsam ist es wirklich! Wenn ich das Rezept das nächste mal mache, mache ich mal Zwischenfotos. Aus dem Knödelpulver kannst du auch noch Knödel machen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s