Pflaumenmus nach Mamas Rezept

Wir waren am Wochenende bei meiner Omi am Niederrhein. Dort gibt es auch einen tollen Obsthof, wo wir gerne Äpfel kaufen und manchmal gibt es auch Pflaumen. Die Pflaumen schmecken unglaublich gut, da sie reif gepflückt werden, müssen aber auch zügig verarbeitet werden.
Gesagt – Getan!

Meine Mutter hat mir ihr Rezept für Pflaumenmus verraten und selbst meinem Mann schmeckt es, obwohl er nicht besonders gerne Pflaumen mag, da sie ihm oft zu sauer sind.
Ich habe mein Rezept auf 1 kg Früchte runtergerechnet, sodass es einfacher ist, es nach zu kochen.
wpid-eyeemfiltered1411458523051.jpg
Also:

1 kg Pflaumen
2 EL Zitronensaft
500 g Gelierzucker 1:2
1/2 TL Zimt
1 Sternanis

Zunächst solltet ihr genügend Twist off Gläser bereit stellen und mit kochendem Wasser ausspülen, die Deckel lege ich einfach in kochendes Wasser ein.

Die Pflaumen entkernen und in einem großen Topf mit dem Gelierzucker und dem Zitronensaft bei niedriger Hitze und unter häufigem Rühren erhitzen. Wenn ein wenig Flüssigkeit austritt und die Pflaumen schon ein wenig weich sind, mit dem Pürierstab leicht pürieren, bis ihr eure gewünschte Feinheit erreicht (manche mögen ja lieber mehr Stückchen, ich aber lieber weniger).
Sternanis und Zimt hinzugeben und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Das Pflaumenmus auf die Gläser verteilen, verschließen und etwa 5 Minuten auf den Kopf stellen, damit alles desinfiziert ist und sich ein Vakuum bildet. So hält sich das Mus im Vorratsschrank Monate, wenn nicht sogar Jahre.
wpid-eyeemfiltered1411458560527.jpg

wpid-eyeemfiltered1411458592926.jpg
Lasst es euch schmecken!

Aioli!

Aioli ist ja wirklich lecker, aber wenn ich Mayo mit Soja mache und Knoblauch mit dazu gebe, haut mir das Aioli regelmäßig ab (flockt halt aus). Man könnte jetzt natürlich auch eine Mayo aus Seidentofu machen, aaaaber es geht auch anders, und zwar mit weißen Bohnen!
eyeemfiltered1396513448571
Man nehme:

1 kleine Dose weiße Bohnen (so eine 400g Dose)
4-6 Knoblauchzehen (Jaaaaa, wirklich so viele!)
50 ml Olivenöl
1-2 TL Senf
Salz
Pfeffer
Prise Paprika edelsüß
Saft von 1/2 Zitrone
100 g Sojajoghurt – oder mehr(ich nehme Sojade oder selbstgemachten)

Also, eigentlich geht es sehr einfach. Die Bohnen spült ihr unter klarem Wasser ab, damit der ganze Schnodder weg ist. Dann gebt ihr sie in ein hohes Mixgefäß. Das Öl gebt ihr mit dem grob gehackten Knoblauch (ich mache immer den Strunk raus) in eine Pfanne und lasst den Knobi andünsten, aber nicht braun werden. Dann alle Zutaten zu den Bohnen geben und ordentlich durchpürieren! Den Knoblauch MIT dem Öl dazu geben! Mit Salz und Pfeffer abschmecken – Fertig! Ein Traum aus weißer Bohne 😉

Jeder Mensch kann Ketchup machen – Kürbisketchup

Ich dachte mir immer sowas wie: Ohhhhhhhhh, da hat jemand Ketchup gemacht, das ist sicher schwierig! Aber: Nein, es ist wirklich ganz einfach! Man muss sich nur an ein paar Grundzutaten halten:

Zucker/Agavendicksaft oder ähnliches
Essig
Frucht/Gemüse
(bei nicht sehr wässrigen Gemüsen am besten Orangensaft, oder auch Mangosaft oder ähnliches)
Gewürze

Mehr braucht man garnicht!

Hier nun das Rezept für das mega leckere Kürbisketchup!

Ihr braucht

1 kleinen Hokkaido (etwa 800 g ohne Kerne)
1,5 TL Zimt
1 TL Harrissapaste (oder einfach ein wenig Chili)
Pfeffer und Salz
1/2 TL Currypulver
300 ml Orangensaft (evtl mehr)
80 ml Essig
150 g Zucker (egal welchen)

Den Hokkaido würfeln und in Wasser kochen, bis er weich ist. Dann alle anderen Zutaten hinzu geben und pürieren, bis eine homogene Masse entsteht! Evtl. mehr Saft und oder Essig hinzu geben. Das Ketchup ein paar Minuten kochen lassen und in heiß ausgespülte verschließbare Gläser geben. Deckel drauf und umdrehen, so bleibt das Ketchup länger haltbar.

Das Ketchup sieht nicht nur hübsch aus, es schmeckt auch prima!
eyeemfiltered1379938991947
Viel Spaß beim nach kochen 😉

Sonnenblumenkernaufstrich

Ihr stellt abends fest, dass ihr nichts mehr habt, was ihr euch morgens aufs Brot schmieren könntet? Keine Panik! Viele Haushalte haben Sonnenblumenkerne im Vorratsschrank (für Brot, Müsli….). Aus diesen lässt sich schnell und einfach ein leckerer Brotaufstrich ganz nach dem persönlichen Geschmack herstellen:

100 g Sonnenblumenkerne
1-2 EL Zitronensaft
1-2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
1 EL Oliventapenade
2013-09-09 10.27.27
Nun einfach die Kerne über Nacht in Wasser einweichen (es genügen auch ein paar Stunden). Dann abgießen und mit den übrigen Zutaten pürieren. Abschmecken und genießen!

So einfach und soooo gut!
Man kann natürlich anstelle der Oliventapenade auch irgendwas anderes nehmen, zum Beispiel Tomatenmark, Paprikamark, Pesto, Spinat, oder oder oder…

Lasst es euch schmecken!

Rote-Linsen-Hummus

Hummus ist ja bekanntlich eigentlich aus Kichererbsen und wunderbar lecker. Man kann Hummus aber auch aus anderen Hülsenfrüchten machen, wie zum Beispiel aus roten Linsen, das geht schnell und einfach und ist wirklich super lecker! Diesen kann man natürlich auch noch mit Kräutern und Gewürzen nach Wahl verfeinern und personalisieren. Kommentar meines Mannes: Warum machst du das sonst mit Kichererbsen, das hier ist viiiieeel toller!

Hier ist das Grundrezept:

100 g rote Linsen OHNE Salz kochen
2-3 EL Tahin
2-3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1-2 Knoblauchzehen
1-2 EL Zitronensaft

Die Linsen kochen und abgießen. Alle anderen Zutaten hinzugeben und kräftig pürieren. Abschmecken und tja, was soll ich sagen, das wars auch schon!
eyeemfiltered1379935736417-1

Hummus (egal welcher Art) schmeckt hervorragend zu Anti-Pasti, als Brotaufstrich oder Dip zu Gemüse oder Crackern.

Ich wünsche euch fröhliches nachkochen !

😉

Selbstgemachte Mandel-Salatmayo

Da läd man zum Grillen ein und bemerkt man hat garkeine Sojamilch, um Mayo zu machen. Natürlich hat man dann auch keine Lust und Zeit um noch welche zu kaufen. Tja, was nun?! Klar – einfach Mayo ohne Soja, mit Mandeln machen!!! Ich werde nie wieder andere Mayo machen, das ist so cremig und lecker – unglaublich!!!
Um diese Mayo herzustellen benötigt man:

100 g blanchierte fein gemahlene Mandeln
250 ml Wasser
einweichen lassen (20 Minuten)
pürieren.
Sobald es eine cremige Konsistenz hat:
1,5 TL Senf
1 EL Apfelessig (naturtrüb)
Salz, Pfeffer, Prise Muskat
wieder pürieren und
300 ml neutrales Öl
langsam dazu gießen.

Das Ganze ergibt eine perfekte Konsistenz für Salatmayo! Wenn man dickere Mayo möchte, entweder mehr Öl oder weniger Wasser nehmen 😉
IMG_20130720_201826

Hummus

Eine Passion, die ich aus England mitgebracht habe. Hummus schmeckt als Dip, als Aufstrich oder einfach nur pur. Es ist sehr einfach herzustellen, wobei man halt ein wenig öfter abschmecken sollte 😉
SAMSUNG
Man benötigt:
1 Dose Kichererbsen (am leckersten wird es ohne die Häutchen, geht aber auch mit)
2-3 EL Tahin (Sesammus)
1-3 Knoblauchzehen (je nach Geschmack und Intensität)
Saft von mindestens 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
Olivenöl, Paprikapulver zum garnieren

Alles zusammen in den Mixer oder die Küchenmaschine geben und schon ist der Hummus fertig! Er sollte cremig von der Konsistenz sein, also im Zweifelsfall noch ein wenig verdünnen (mit Wasser oder Öl oder auch Cashewsahne).
Mit ein wenig Olivenöl und Paprikapulver garnieren.
SAMSUNG

SAMSUNG