Mini- Brokkoli Quiches ohne Boden und schneller Gurkensalat

So, hier kommt nun endlich das Rezept für die Mini- Brokkoli- Quiches, die ich einfach in einem Muffinblech backe. Aus diesem Rezept bekommt ihr 12 Stück, also 1 ganzes Blech und sie bleiben definitiv 3 Tage wunderbar saftig (länger sicher auch, aber da waren unsere dann auch aufgegessen….)
2015-06-10 07.36.44
Den Ofen auf 200° Ober- Unterhitze oder 180° Umluft vorheizen!

Nun benötigt ihr:

150-200 g Brokkoli
400 g Seidentofu
150 ml Sojamilch/ Sojasahne oder auch einfach nur Wasser
50 g Räuchertofu (optional)
2 EL Öl
Salz
Pfeffer
Kurkuma
1 EL Scrambled Tofu Gewürzmischung (oder einfach mit ein wenig Kala Namak, Muskat, Bockshornkleesamen, Paprika – oder was ihr mögt – abschmecken)
2 gute EL Maisstärke
1 EL Kichererbsenmehl
Fett für die Form
gemahlene Mandeln für die Form

Nun den Brokkoli in kleine Röschen teilen und den Strunk fein würfeln. Alles in Salzwasser ein paar Minuten vorkochen. Derweil den Räuchertofu fein würfeln und alle übrigen Zutaten in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren. Abschmecken nicht vergessen!

Nun zum Muffinblech. Alle 12 Mulden sollten gut gefettet werden! Ich gebe in jede auch noch ein wenig gemahlene Mandeln hinein, um zu vermeiden, dass die kleinen Quiches am Boden festbacken. (Am Rand kann man ja zur Not mit einem Messer nach helfen 😉 )
Jetzt in jede Mulde etwa 2 EL der Nicht-Ei-Masse geben und darauf den Räuchertofu und den Brokkoli verteilen. Ein paar kleine Stückchen Brokkoli kann man aufheben um sie ganz oben drauf zu setzen. Nun nochmal jeweils einen EL der Masse drauf geben und den evtl augehobenen Brokkoli on Top setzen. Natürlich verteilt ihr hier eigentlich einfach den gesamten Rest der Masse auf alle Förmchen, es muss hier nichts übrig bleiben!

Nun das Muffinblech in den Ofen geben und auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten backen. Wenn ihr mit dem Finger auf eine Quiche drückt, sollte sie sich anfühlen wie gestocktes Ei! Dann sind sie fertig. Ich lasse sie dann erst noch ein wenig abkühlen und nehme sie dann aus den Mulden!
2015-06-09 11.56.24
Zu den Quiches passt sehr gut Salat. Ich mache auch gerne einen schnellen Gurkensalat dazu:
1/2 Schlangengurke (die Menge müsst ihr natürlich evtl anpassen)
1 TL Agavendicksaft
Kräutersalz
Pfeffer
1 EL heller einfacher Essig (den ihr mögt)
2 EL Öl (Olive, Raps….)
1/2 kleine Zwiebel in ganz feine Würfel geschnitten (optional)

Gurke schälen, halbieren und in 2 mm dicke Scheiben schneiden (ich mag sie nicht so dünn, ihr könnt sie aber natürlich auch dünner schneiden.)
Diese dann mit der Zwiebel in eine Schüssel geben und alle weiteren Zutaten hinzu geben. Gut umrühren, abschmecken, fertig!

2015-06-10 07.36.47

2015-06-10 07.36.10

2015-06-09 11.56.22
Viel Spaß beim nachkochen!

Advertisements

Rosenkohltorte/ Gemüsequiche

Rosenkohltorte war immer eines meiner liebsten Gerichte. Nur leider waren immer etliche Eier und gaaaaanz viel Schmand drin. Nun habe ich ein Rezept entworfen, welches suuper einfach und schnell geht.
Natürlich kann man den „Guss“ auch anders würzen, und selbstverständlich auch jedes andere Gemüse nehmen!
eyeemfiltered1381863402578

Man startet indem man einen einfachen schnellen Mürbeteig macht:
320 g Mehl
80 g Wasser
1/2 TL Salz (oder mehr)
150 g Margarine
Alle Zutaten miteinander verkneten, eine Kugel formen und in Klarsichtfolie etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Eine Tarteform oder Springform fetten. Rosenkohl putzen (ihr braucht etwa 500g geputzten Rosenkohl) und in Salzwasser ca. 10 Minuten al dente kochen. Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Füllung:
400 g Seidentofu
3 EL Sojacuisine
2-3 EL Olivenöl
1 EL Scrambled Tofu Mix (oder Salz, Kurkuma, Kala Namak, Pfeffer, Paprika, Bockshornklee, Muskat…)
Pfeffer
1 TL Kräutersalz (von Brecht)
Prise Salz
2 EL Speisestärke
1 TL Kartoffelmehl (oder Kichererbsenmehl, oder mehr Speisestärke, aber meine war alle)
alles zusammen pürieren, bis eine glatte Masse entsteht!

Außerdem:
70-100 g Räuchertofu würfeln

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in die Form geben (wenn ihr eine Springform benutzt, den Rand etwa 2,5 cm hoch machen. Dann mit einer Gabel ein paar mal einstechen und 10 Minuten lang vorbacken.

Teig aus dem Ofen, Rosenkohl und Räuchertofu hinein und mit der Füllung bedecken. Hier darauf achten, dass sie sich gut verteilt, ggf. nachhelfen.

Nun noch einmal etwa 20 Minuten backen. Nach dem backen kurz ruhen lassen und anschneiden!
eyeemfiltered1381863376916

eyeemfiltered1381863300721

Soooooooo lecker! Definitiv Kategorie Soul Food ❤

Wenn noch Teig übrig bleibt, kann man prima noch Miniquiches machen 😉
eyeemfiltered1381863336260

Für eine Mangoldquiche empfehle ich:
Etwa 850g Mangold in Streifen schneiden und in Olivenöl andünsten. Salz Pfeffer und 2 zerdrückte Knoblauchzehen dazu, bis alles gut angegart ist. Der Rest bleibt so wie oben beschrieben!

2014-01-30 15.34.00

2014-01-30 15.34.05