Gemüsepfanne mit Tofu Rosso und Quinoa

Es ist ja eigentlich so, dass man immer das essen sollte, worauf man Hunger hat, weil der Körper einem Signale gibt, was genau er gerade braucht. Ich habe zur Zeit sehr häufig Lust auf kiloweise Gemüse, ob zu Nudeln (man braucht dann viiiiel weniger Nudeln) oder wie hier zu Quinoa. Natürlich geht auch prima Hirse oder Cous Cous oder Amaranth als Beilage. Aber nun zu meiner Gemüsepfanne:

2015-02-20 13.54.23

Ich nehme immer sehr viel verschiedenes Gemüse, man kann aber auch einfach alle Reste aufbrauchen. Dieses Rezept reicht für etwa 3 Personen, vielleicht auch 4.

2 kleine Zucchini

1 kleiner Fenchel

1 Paprikaschote

1 Stange Lauch

1 Chicoree

1-2 Zwiebeln

200 g Tofu Rosso

2 EL Tomatenmark

400 g Tomaten (aus der Dose)

1 Knoblauchzehe

1 TL italienische Kräuter getrocknet (oder auch frisch)

Kräutersalz

Pfeffer

1 TL Agavendicksaft

Paprika rosenscharf

Olivenöl zum braten

Quinoa nach Packungsanweisung kochen.

Nun einfach das ganze Gemüse schnippeln und mit dem gewürfelten Tofu und dem Knoblauch anbraten. (Der Tofu zerfällt irgendwann, ähnlich wie Feta, wer das nicht mag, sollte den Tofu zuerst anbraten und hinterher erst wieder hinzu geben). Dann Tomatenmark, Agavendicksaft, Tomaten und Gewürze hinzu geben und evtl ein wenig Wasser, falls es euch zu dick ist.

Sobald der Quinoa fertig ist, könnt ihr alles zusammen essen und genießen!

2015-02-20 13.54.27

Natürlich kann man dieses Gericht mit jeglichem Gemüse machen, ich mag diese Kombination aber besonders gerne. Geht auch mit Nudeln 🙂

2015-02-05 12.39.08

Advertisements

Zucchinilasagne

Man man man, war das lecker!
Ich habe hier ein Rezept von Attila Hildmann abgeändert!

Für die Soße:
150 g Tofu natur (mit einer Gabel zerkleinern)
100 ml Rotwein (oder mehr)
2 Möhren (würfeln)
1 Zwiebel (würfeln)
1 Knoblauchzehe (zerdrücken)
1 Hand Alfalfasprossen (gehackT)
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Brühepulver
120 g Tomatenmark
1 TL Oregano
1 EL gehacktes Basilikum
SAMSUNG

Tofu in Öl scharf anbraten, bis er recht knusprig ist, dann Sprossen, Zwiebeln, Knobi und Möhren dazugeben und noch ein bischen braten lassen. Wenn die Zwiebeln glasig sind das Tomatenmark hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Brühepulver würzen.
Mit dem Rotwein ablöschen und Oregano und Basilikum dazu geben.

Mit einem Hobel sehr dünne Scheiben aus einer mittelgroßen Zucchini hobeln, mit einem Schuss Öl und ein wenig Salz vermengen.
Eine Auflaufform ölen, dann eine Lage Zucchinischeiben, eine Lage Soße, …, zum Schluss mit der Soße abschließen und aus ca. 50 g Cashewmus und ca. 50 ml Wasser und einer Prise Salz eine Soße mischen, welche auf die Lasagne gegeben wird. Dann eine Hand voll Mandelblättchen drüber streuen und bei 250°C ca. 5 Minuten backen.
SAMSUNG